Wie kann man unsere Feuerwehr alarmieren?

Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Elleben erfolgt  grundsätzlich durch Sirenenalarmierung mit den nachfolgend aufgeführten Möglichkeiten.

 

Notruf 112 - Leitstelle Ilmkreis - diese löst dann per Einsatzstichwort (z.B. Feuer) den Sirenenalarm aus. Der Leitstellendisponent fragt die 5 W Fragen dabei ab, die SIE unbedingt beantworten können sollten:

 

1. Wo ist was passiert ?

2. Was ist passiert ?

3. Wieviele Verletzte Personen?

4. Welche Verletzungen haben die Personen?

5. Warten auf Rückfragen?

 

Sirenenalarmierung per Knopf:

In  Riechheim und Elleben befindet sich Auslöseknopf  für die Sirene unmittelbar am Gerätehaus. In Gügleben ist der Auslöseknopf am ehemaligen Schulgebäude installiert.

Es ist WICHTIG, dass die auslösende Person UNBEDINGT an dieser Stelle stehen bleibt, EGAL was passiert. Die Einsatzkräfte werden ggf. Rückfragen haben! Ist keiner mehr vor Ort und es handelt sich um eine unklare Lage, muss der Einsatz abgebrochen werden! Bei mutwilligen Fehlalarmierungen werden diese strafrechtlich verfolgt!

 

Alarmierung per Telefon:

Sind sie in Besitz einer Telefonnummer unser KameradINNen, so können Sie diese selbstverständlich anrufen. Alle Mitglieder der Einsatzabteilung sind entsprechend informiert was zu tun ist. Gegebenenfalls verständigen diese die Leitstelle oder die Wehrführung.

 

Unter Kontakt finden Sie alle relevante Nummern.

 

 

Alarmierungskonzept

Grundsätzlich werden alle 3 Feuerwehren der Gemeinde Elleben alarmiert. Somit wird der Grundschutz, vor allem am Tage sichergestellt da viele Kräfte ausserhalb arbeiten. Durch einen neuen Alarmierungsplan werden wir jetzt bei einem Brand und schwerer Technischen Hilfeleistung auch durch die Kameraden aus Elxleben und Alkersleben unterstützt. Da diese über zusätzliches Material (Hydraulische Schere und Spreitzer, sowie ca. 2000l Wasser) und Personal verfügen.